17. April – 01. Juni 2019 – Werdegang Trockensteinbeet

An der äußersten Südwestspitze des Grundstücks liegt ein Bereich, der zum großen Teil mit Beton vom Straßenbau unterfangen ist.

Dementsprechend ist es dort immer sehr trocken und es wächst so gut wie gar nichts. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen hier ein Naturmodul in Form eines Trockensteinbeetes anzulegen und dies mit Sedum und Seifenkraut zu bepflanzen.

Die Steine liegen auf einem 5 cm Sandbett, darunter ist etwas Erde und hauptsächlich Lehm.
Das Steinbeet ist ebenfalls teilweise mit Sand gefüllt um den Pflanzen eine Wachstumsgrundlage zu bieten.
Die Pflanzliste:
6x Saponaria ocymoides, Teppich-Seifenkraut
6x Sedum spurium Fuldaglut, Teppich-Fettblatt
6x Sedum floriferum Weihenstephaner Gold – Fettblatt, Reichblühend
Die 18 Töpfe wurden gleichmäßig verteilt
In der Hoffnung, dass die Pflanzen anwachsen …
und das Steinbeet zuwächst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.